Menu

Heizdecke mit Akku

Heizdecken mit Akkus sind sehr praktisch, gerade, wenn es draußen schon kälter wird. Es gibt Heizdecke mit Akku in verschiedenen Größen. Das Modell sollte angepasst werden an die Fläche, die beheizt werden muss. Wichtig ist eine schnell und optimierte Wärmeverteilung bei den Modellen. Nicht nur bei kühleren Temperaturen wärmt die Heizdecke, sie hilft auch aktiv bei der Schmerzlinderung. Zudem ist sie sehr einfach in der Handhabung.

Um Ihnen die Entscheidung zum Kauf einer Heizdecke zu erleichtern, haben wir verschiedene Produkte einander gegenübergestellt. Zudem haben wir alle wichtigen Details zusammengefasst, damit Sie eine gute Kaufentscheidung treffen können. Natürlich finden Sie in unserem Artikel auch alle Stärken und Schwächen zu Heizdecken mit Akku. Mit diesem Test zu Heizdecken mit Akku werden alle wichtig Fragen geklärt.

Empfehlung
medisana OL 200 Wärmedecke kabellos mit Powerbank, perfekt für das Büro, mit Wärmespot in 3 Temperaturstufen für Schoß und Beine, Überhitzungsschutz, Abschaltautomatik
Preis Leistung
Thermrup Mobiles Beheizbares Sitzkissen USB-Betrieb mit 3-stufiger Temperaturregelung, Waschbar
Astoria AD700A Heizdecke mit Akku
medisana HB 674 3in1 Kuschelheizdecke für Unterwegs mit Powerbank, Poncho, Überwurf, variable Einsatzmöglichkeiten, waschbar, Abschaltautomatik, Überhitzungsschutz, Grau
Outchair Haustier Heizdecke Comforter S Outdoor Decke Hunde Wärme Matte Akku
Marke
medisana
Thermrup
Astoria
medisana
OUTCHAIR
Material
Polyester
Polyester
Fleece (Mikrofasergewebe)
Polyester
Nylon
Maße
13 x 30,2 x 30,4 cm
58 x 37 x 2 cm
120 x 120 cm
13 x 30,2 x 30,4 cm
90 x 70 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar
Empfehlung
medisana OL 200 Wärmedecke kabellos mit Powerbank, perfekt für das Büro, mit Wärmespot in 3 Temperaturstufen für Schoß und Beine, Überhitzungsschutz, Abschaltautomatik
Marke
medisana
Material
Polyester
Maße
13 x 30,2 x 30,4 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar
Preis Leistung
Thermrup Mobiles Beheizbares Sitzkissen USB-Betrieb mit 3-stufiger Temperaturregelung, Waschbar
Marke
Thermrup
Material
Polyester
Maße
58 x 37 x 2 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar
Astoria AD700A Heizdecke mit Akku
Marke
Astoria
Material
Fleece (Mikrofasergewebe)
Maße
120 x 120 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar
medisana HB 674 3in1 Kuschelheizdecke für Unterwegs mit Powerbank, Poncho, Überwurf, variable Einsatzmöglichkeiten, waschbar, Abschaltautomatik, Überhitzungsschutz, Grau
Marke
medisana
Material
Polyester
Maße
13 x 30,2 x 30,4 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar
Outchair Haustier Heizdecke Comforter S Outdoor Decke Hunde Wärme Matte Akku
Marke
OUTCHAIR
Material
Nylon
Maße
90 x 70 cm
Abschaltautomatik
Überhitzungsschutz
waschbar

 

Alles zum Thema

Heizdecke mit Akku in Kürze

  • Für eine verspannte Muskulatur, zum Entspannen der Muskeln oder auch nur zum Wärmen ist eine Heizdecke mit Akku ideal. Gerade beim Einschlafen sorgt diese für einen besonders hohen Komfort. Eine Heizdecke wird oftmals im Winter als ein kleiner bezahlbarer Luxus empfunden.
  • Es gibt verschiedene Arten von Heizdecken: Jene für die Steckdose, die quasi unbegrenzt betrieben werden können oder aber eine Heizdecke mit Akku oder Batterie. Diese eigenen sich vor allem für lange Autofahrten oder zum Campen.
  • Viele Heizdecken sind waschbar und können so problemlos gereinigt werden.

Was ist eine Heizdecke?

Bei einer Heizdecke handelt es sich um einen elektrisch betriebenen Wärmespender mit einer textilen Umhüllung. Bei Verwendung dieser Decke gibt diese die Wärme an den Körper an. Inzwischen sind nicht nur die Funktionen deutlich umfangreicher geworden, sondern sie sind auch viel farbenfroher geworden.

Es gibt verschiedene Heizdecken. Die einen Modelle werden über die Steckdose betrieben, die andere wird mit einem Akku betrieben. Die Decken eignen sich hervorragend für eine Wärmetherapie, doch auch für Menschen mit chronischen Schmerzen oder eben jene, die schnell frieren. Leidet man unter Allergien wie Hausstaub kann die Decke auch hierbei helfen, denn bei der Verwendung einer Heizdecke werden bis zu 50 Prozent der Milben reduziert.

Wer stellt eine Heizdecke her?

Es gibt verschiedene Hersteller von Heizdecken und Heizkissen. Die meisten sind sehr gut und auch nicht teuer. Die bekanntesten Hersteller von Heizdecken sind:

  • Medisana
  • Beurer
  • Sanitas
  • Nordic
  • Mia & Coco
  • Navaris
  • Bedsure
  • Disuppo
  • Yorbay
  • Sinnlein
  • Lukasa

Welche Arten von Heizdecken gibt es?

Es gibt unterschiedliche Modelle von Heizdecken. Es gibt jene, die speziell für das Bett als Wärmeunterbett geeignet sind. Viele können unter das Laken gelegt werden. Dadurch kann die Heizdecke in der Nacht nicht verrutschen. Zudem kann die Heizdecke auch für Massageliegen verwendet werden, wenn ein Bezug drüber liegt. Denn dies ist hygienischer und einfacher in der Praxis zu handhaben. Für Patienten ist dies ehr angenehm, denn durch die Wärme lösen sich bereits die ersten Verspannungen.

Wärmedecke

  • In der Ausführung oftmals sehr flauschig
  • In zwei Größen erhältlich: 140 x 200 cm oder 180 x 200 cm
  • Es gibt zudem Heizdecken in sehr kleinen Größen, auch für Babys

Heizkissen

  • Diese können an langen Tagen für angenehme Wärme und Entspannung auf dem Bürostuhl sorgen
  • Der Nacken kann ebenfalls angenehm gewärmt werden durch Klettverschluss und Halsteil

Nackenheizkissen

  • Im Nacken- und Schulterbereich werden Verspannung optimal gelöst und eignen sich daher auch sehr gut fürs Büro
  • Durch die kleine Größe besonders handlich

Fußwärmer

  • Um kalte Füße unter dem Tisch aufzuwärmen, eignet sich ein Fußwärmer optimal
  • Gerade für ältere Menschen sehr angenehm durch einfache Handhabung und einfaches einsteigen

Wofür werden Heizdecken verwendet?

Alle Modelle haben die gleiche Funktion, ganz unabhängig davon, wie diese betrieben wird. In der Decke sind Heizdrähte, die über ein Kabel mit der Steckdose oder der Batterie verbunden sind und so heizt die Decke dann auf und strahlt die Wärme nach außen ab. Damit die Decke nicht zu heiß wird, ist ein Überhitzungsschutz eingebaut. So kann die Decke kein Feuer fangen. Damit die eigene Sicherheit nicht gefährdet wird, sollten lediglich Heizdecken gekauft werden, die TÜV-geprüft sind. Die Decke kann zum einen als normale Heizdecke genutzt werden oder aber als Unterbett-Heizdecke.

Welche Kaufkriterien sollten beachtet werden?

Es gibt verschiedene Kriterien, die beim Kauf einer Heizdecke beachtet werden sollten. Diese sind:

  • Temperaturstufen
  • Pflege
  • Stromverbrauch
  • Kabellänge
  • Länge der Abschaltautomatik
  • Vorwärmzeit

Temperaturstufen

Im Bereich der Heizstufen sind die Hersteller von Heizdecken sehr unterschiedlich. Es gibt sowohl Heizdecken mit 3 wie auch 10 Temperaturstufen. Der Komfort vergrößert sich jedoch, je mehr Temperaturstufen vorhanden ist. Auf minimale Unterschiede der Temperatur reagieren Menschen recht unterschiedlich. In der Regel werden Heizdecken als angenehmer empfinden, je genauer sich die Temperatur einstellen lässt.

Pflege

Die meisten Heizdecken sind waschbar und können damit in der Waschmaschine im Handwaschprogramm gereinigt werden. Lediglich mit einem Wasser und Tuch oder einem Dampfreiniger sollten Heizdecken gereinigt werden, die nicht in der Maschine gereinigt werden können. Die Decke sollte dann jedoch im Liegen getrocknet werden.

Stromverbrauch

Die Wattleistung ist relevant für die Berechnung der Stromkosten. Eine niedrige Watt-Leistung ist für lange Einsätze durchaus empfehlenswert.

Kabellänge und Akkuleistung

Die Kabellänge ist abhängig vom Einsatz, wenn es eine Kabeldecke mit Stromkabel ist. Wenn Sie eine Heizdecke mit Akku wählen, ist hierbei auf den Akku zu achten. Wichtig ist, dass die Heizdecke nicht überhitzt und beginnt zu brennen. Viele der Kabel haben eine Länge von zwei bis vier Meter. Die Akkuleistung ist abhängig von der Dauer der Verwendung und welche Leistung der Hersteller diesbezüglich angibt.

Länge der Abschaltautomatik

Ein Überhitzschutz ist sehr wichtig bei einer Heizdecke für Ihre Sicherheit. So kann die Decke nicht zu heiß werden und nicht brennen. Es gibt Heizdecken in verschiedenen Varianten. In den unterschiedlichen Tests reichte die Abschaltautomatik von ein oder zwei Stunden oder aber Sie können selbst die Zeit zwischen ein und zwölf Stunden einstellen. Aufgrund dessen sollte eine Heizdecke im Bett nur für kurze Zeit verwendet werden. Zum Einschlafen genügt in der Regel eine Zeit von rund einer Stunde.

Vorwärmzeit

Viele der Heizdecken mit Akku erreichen ihre Temperatur nach dem Einschalten innerhalb weniger Minuten. Nur selten werden die oftmals fünf Minuten als lang empfunden. Es ist zudem auch eine recht kurze Zeit. Daher ist es sinnvoll, die Decke vor dem Zubettgehen bereits einzuschalten.

Standard ist eine kurze Vorwärmzeit jedoch nicht. Dieser Punkt sollte aufgrund dessen besondere Beachtung geschenkt bekommen. In einigen Tests wurde auch von Heizdecken mit Akku gesprochen, die länger als 30 Minuten benötigen.

Vor- und Nachteile der Heizdecke

Vorteile

  • Fürs Bett oder das Sofa ein Wärmespender
  • Es werden Muskelverspannungen durch die Wärme gelöst
  • Chronische Schmerzen, Rheuma und Arthrose werden durch die Wärme der Heizdecke gelindert
  • Über mehrere Stufen lässt sich die Temperatur regeln
  • Ein Akku ermöglicht eine Mitnahme zum Campen oder im Auto

Nachteile

  • Viele Heizdecken brauchen ein Stromnetz
  • Heizdecke mit Kabel verursacht laufende Kosten
  • Unbeaufsichtigt sollten Kinder und Haustiere die Heizdecke nicht nutzen

Fazit

Ganz gleich ob auf dem Sofa oder im Bett ist eine Heizdecke eine Bereicherung in der kalten Jahreszeit. Die Auswahl ist groß, daher sollten die Kaufkriterien bei der Auswahl berücksichtigt werden. Als guter Wärmespender gilt eine hochwertige Heizdecke für die kalten Abendstunden. Sowohl auf dem Sofa wie auch im Bett, aber auch im Auto oder zum Campen eignet sich eine Wärmedecke mit Akku. Eine Heizdecke ist eine wirkliche Investition.

Hier klicken für die beste Akku Heizdecke für 2023