FAQs – Fragen, die für die Anschaffung einer Heizdecke wichtig sind

Kann eine Heizdecke auch bei Rücken- oder Nackenschmerzen helfen?

Ja, das ist mittlerweile auch bewiesen. Heizdecken erwärmen sich stark und versorgen den Körper rundum mit Wärme – und Wärme hilft gegen Verspannungen in großem Maße, da durch die Zufuhr von Wärme die Muskeln des Körpers entspannt und somit die Schmerzen, falls vorhanden, gelindert werden. Da man bei vielen Heizdecken heute die Wärme selbst einstellen kann, kann man die Schmerzlinderung sogar manuell kontrollieren.

Kann eine Heizdecke überhitzen und anfangen, zu brennen?

Das passiert eher nicht. Viele Heizdecken haben heutzutage ein System, dass gegen Überhitzung schützt, indem es die Heizdecke bei einer zu großen Temperatur einfach ausschaltet – schließlich ist eine Heizdecke immer noch ein elektronisches Gerät. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf ein Sicherheitssiegel, das aussagt, welche Sicherheitsvorkehrungen in die Heizdecke eingebaut sind – so können Sie sicher sein, dass beim Benutzen der Heizdecke nichts schiefgehen kann.

Kann ich Heizdecken in die Waschmaschine geben?

Da ist jede moderne Heizdecke unterschiedlich. Lesen Sie also am besten in der Bedienungsanleitung nach, ob die Heizdecke in die Waschmaschine gegeben werden kann – notfalls können Sie auch beim Hersteller nachfragen, doch die meisten Produkte haben eine solche Information natürlich schon beim Kauf mitgeliefert.

Welche Hersteller von Heizdecken sind zu empfehlen?

Es gibt sehr viele Hersteller – man kann also schwer sagen, ob es Hersteller gibt, die sehr zu empfehlen sind. Jede Heizdecke ist ein wenig anders und daher auf verschiedene Bedürfnisse ausgerichtet. Es gibt Heizdecken aus verschiedenen Materialien, zum Beispiel Baumwolle oder auch Mikrofaser. Dann gibt es Heizdecken, die in vielen verschiedenen Temperaturen einstellbar sind – manche können richtig heiß werden und manche hören schon bei lauwarmen Temperaturen auf. Manche sind in der Waschmaschine waschbar, manche nicht. Es gibt nicht unbedingt einen besten Hersteller – hier spricht vor allem der eigene Geschmack.

Gibt es auch Heizdecken für Babys?

Natürlich gibt es auf dem Markt auch kleinere Heizdecken für Babys oder Kleinkinder. Diese zeichnen sich oft dadurch aus, dass die Temperaturen, die erreicht werden können, nicht ganz so hoch sind wie bei Erwachsenen, da Kinder eine empfindlichere Haut haben und deshalb oft mehr Sorgfalt benötigen.

Gibt es auch größere Heizdecken für 2 Personen?

Die gibt es natürlich auch. Die Größe von Heizdecken variiert, doch etwas gilt zu beachten – größere Heizdecken sind schwieriger zu reinigen, falls die Heizdecke nicht waschmaschinengeeignet ist. Ansonsten gibt es natürlich auch größere Modelle für 2 oder sogar mehr Personen, die aber natürlich auch mit einem etwas höheren Preis zu Buche schlagen.

Kann ich bei einer Heizdecke die Temperatur regeln?

Das ist bei so gut wie allen modernen Heizdecken möglich und oft auch sehr einfach. An der Heizdecke befindet sich dann üblicherweise ein Regler, an dem man die Temperatur der Heizdecke einstellen kann – meist sogar stufenlos, sodass man schnell die gewünschte Temperatur bekommt. Wenn sich der Regler nicht direkt an der Heizdecke befindet, ist er meist über die Decke mit einem Kabel verbunden und kann dann wie eine Art Fernbedienung benutzt werden – genaueres findet man in der Anleitung der jeweiligen gekauften Heizdecke.